Loading
http://yachting-center.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slider.slider2gk-is-89.jpglink
http://yachting-center.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slider.slider1gk-is-89.jpglink
http://yachting-center.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slider.slider3gk-is-89.jpglink
http://yachting-center.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slider.slider4gk-is-89.jpglink
http://yachting-center.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slider.slider5gk-is-89.jpglink
http://yachting-center.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slider.slider6gk-is-89.jpglink

Ausbildungsstandort:

Heinz-Schleußer-Marina

Qualitätssiegel

Anerkannte Ausbildungsstätte des Deutschen Motoryacht-
verband e.V.

Deutscher Motoryachtverband e. V.

 

Mitglied der Sportboot-
vereinigung e.V. im DMYV

Sportbootvereinigung e.V. im DMYV

Sportbootführerschein Binnen

Sportbootführerschein See

Funkzeugnisse

SprechfunkzeugnisDas UKW Sprechfunkzeugnis sowie die Funkbetriebszeugnisse sind nötig, sobald sich eine entsprechende Funkstelle an Bord befindet und betrieben wird. Im Binnenbereich muss wenigstens eine Person an Bord (d.h. nicht zwingend der Skipper), auf See allerdings der Skipper selbst das entsprechende Zeugnis vorweisen können. Sportboote sind in der Regel nicht funkausrüstungspflichtig, allerdings vereinfacht der Binnen- und Seefunk die Kommunikation zwischen Schiffen untereinander oder aber zwischen Schiffen und Landfunkstellen wie Schleusen, Revierzentralen und Häfen ungemein und erhöht zweifelsohne die eigene Sicherheit: Die Funksysteme sind hervorragende Möglichkeiten um im Seenotfall schnell und effizient zu alarmieren.

Ähnlich wie bei den Sportbootführerscheinen gibt es auch im Sprechfunk eine Unterteilung in verschiedene Zeugnisse.

> UKW - Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI)

> Funkbetriebszeugnis Short Range Certificate (SRC), Seefunk

> Funkbetriebszeugnis Long Range Certificate (LRC), Seefunk

> Ausbildungs- und Prüfungsgeräte

> Praktische Ausbildung für Online-Kurs- Teilnehmer und Autodidakten

> Anmeldung zum Theoriekurs

 

 

UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnnenschifffahrtsfunk (UBI)


BinnenschifffahrtsfunkDas Sprechfunkzeugnis UBI findet seine Anwendung im Binnenschifffahrtsfunk. Am Seefunkdienst darf mit diesem Zeugnis nicht teilgenommen werden.
Sie erlernen in unserem Kurs die Regelwerke, den technischen Background, das internationale Buchstabieralphabet, das Bedienen der Funkstelle ("Funkgerät") sowie das korrekte Aufnehmen und Absetzen von Funksprüchen. Die Gerätekunde findet selbstverständlich an den Geräten statt, die auch bei unseren Prüfungen Verwendung finden.

 

Unser Kurs dauert insgesamt 8 Stunden, aufgeteilt auf vier Treffen á zwei Stunden. Er findet jeden Dienstag in der Zeit von 18.00 - 20.00 Uhr statt. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. 

 

eLearning - Portal:
Kursteilnehmer können begleitend zum Theoriekurs das eLearning-Portal in Anspruch nehmen. Mit den liebevoll und informativ gestalteten Videos lassen sich die Kursinhalte vertiefen bzw. nachbereiten. Das Portal ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, verpasste Kursstunden aufzuarbeiten. Im Portal besteht auch die Möglichkeit, die Prüfungsfragen ausgiebig zu üben. Der Zugang für 8 Wochen Dauer kostet 39,90 €.

Sprechfunkzeugnis UBI & Funkbetriebszeugnis SRC im Kombinations - Kurs:
Den Kombinationskurs UBI und SRC bieten wir ebenfalls an. Dieser besteht aus 9 Treffen á 2 Stunden Dauer und findet jeden Dienstag in der Zeit von 18 - 20 Uhr statt. Die nächsten Termine finden Sie hier.

Preisübersicht:

Theoriekurs Funk UBI: 115,- €
Prüfungsgebühren: 87,- €
Lehrbuch: 20,- €
Gesamt: 222,- €

Optional: Der kursbegleitende Zugang zum eLearning Portal: 39,90 €.

 

Die Prüfung

Prüfung UKW Sprechfunkzeugnis... besteht aus drei Teilen: Der Textaufnahme, einem Fragebogen und der praktischen Prüfung.

Im Teil Textaufnahme wird ein Funkspruch in deutscher Sprache diktiert, der vom Teilnehmer mitzuschreiben ist. Innerhalb des Funkspruchs werden Ortsnamen, Eigennamen (z. B. Schiffsnamen) unter Verwendung des internationel Buchstabieralphabets (Alpha, Bravo, Charlie...) diktiert, die zu 100% korrekt notiert werden müssen.

Der Fragebogen
... umfasst 22 Fragen im MultipleChoice-Verfahren, die in maximal 60 Minuten beantwortet werden müssen. Zu jeder Frage finden sich jeweils vier Antworten, von der immer nur eine richtig ist.

Die praktische Prüfung
In der praktischen Prüfung müssen Sie Ihre Fertigkeiten und Kenntnisse über das Gerät beweisen sowie ausreichende Kenntnisse in der Gesprächsabwicklung. Die praktische Prüfung soll eine Dauer von 15 Minuten nicht übersteigen.

 

UBI Ergänzungsprüfung

Inhaber des Short Range Certificates (SRC) kommen in den Genuss der "UBI - Ergänzungsprüfung". Der Theoriefragebogen umfasst in der Ergänzungsprüfung nur 10 Fragen (statt 22), die in maximal 30 Minuten beantwortet werden müssen. Auch diese Fragen werden im MultipleChoice - Verfahren gestellt und es gibt nur immer eine richtige Antwort. Die Praxisprüfung ist weniger umfangreich: Die Textaufnahme - sprich das Diktat eines Funkspruchs in deutscher Sprache - entfällt und die ausreichende Gerätekunde haben Sie bereits bei der SRC - Prüfung bewiesen. In der praktischen Ergänzungsprüfung müssen Sie lediglich ausreichende Kenntnisse in der Gesprächsabwicklung nachweisen.

 

 

Funkbetriebszeugnis Short Range Certificate (SRC)


Short Range CertificateDas Short Range Certificate ist das "Pflichtzeugnis" für seegehende Boote und Yachten, sobald sich eine Funkstelle an Bord befindet. Mit diesem Funkbetriebszeugnis darf Sprechfunk im UKW - Bereich betrieben werden, aber auch zusätzliche Einrichtungen aus dem "GMDSS", dem weltweiten Seenot-Sicherheits-Funk-System, wie z. B. ein DSC-Controller, Navtex, AIS, EPIRB und SART. Im Rahmen unseres Kurses erlernen Sie das Regelwerk, das Bedienen der Funkstelle und des DSC-Controllers und auch das korrekte Absetzen von Funksprüchen nach international geltendem Prinzip. Auch die GMDSS - Geräte wie Navtex, EPIRB und SART etc. werden behandelt.

Der Seefunk wird in englischer Sprache abgewickelt, so dass "nautisches Englisch" ebenfalls Bestandteil des Kurses ist. Englischkenntnisse sind von Vorteil.

Unser Vollkurs umfasst 12 Unterrichtsstunden, aufgeteilt auf sechs Treffen á 2 Stunden. Kurstag: Dienstag, 18.00 Uhr - 20.00 Uhr.

 

eLearning - Portal:
Kursteilnehmer können begleitend zum Theoriekurs das eLearning-Portal in Anspruch nehmen. Mit den liebevoll und informativ gestalteten Videos lassen sich die Kursinhalte vertiefen bzw. nachbereiten. Das Portal ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, verpasste Kursstunden aufzuarbeiten. Im Portal besteht auch die Möglichkeit, die Prüfungsfragen ausgiebig zu üben. Der Zugang für 8 Wochen Dauer kostet 39,90 €.

Sprechfunkzeugnis UBI & Funkbetriebszeugnis SRC im Kombinations - Kurs:
Den Kombinationskurs UBI und SRC bieten wir ebenfalls an. Der Kurs (Abendkurs) umfasst 9 Treffen á 2 Stunden und findet jeden Dienstag in der Zeit von 18 - 20 Uhr statt.  Die nächsten Termine finden Sie hier.



Preisübersicht:

  SRC   SRC & UBI
(Kombikurs)
Theoriekurs: 155,- €       225,- €
Prüfungsgebühren: 89,- €   163,- €
Lehrmaterial: 23,- €   43,- €
Gesamt: 267,- €   431,- €

Optional: Der kursbegleitende Zugang zum eLearning Portal: 39,90 €.

 

Die Prüfung

Prüfung Short Range Certificate... besteht aus drei Teilen: Der Textaufnahme, dem Theoriebogen sowie der praktischen Prüfung.

In der Textaufnahme wird Ihnen einer von 27 bekannten Funksprüchen zugesprochen. Der Text ist vom Teilnehmer mitzuschreiben. Innerhalb des Funkspruchs werden Ortsnamen, Eigennamen (z. B. Schiffsnamen) unter Verwendung des internationel Buchstabieralphabets (Alpha, Bravo, Charlie...) diktiert, die zu 100% korrekt notiert werden müssen. Anschließend ist der Text sinngemäß schriftlich ins Deutsche zu Übersetzen. Anschließend muss der Teilnehmern einen anderen der 27 bekannten Texte schriftlich sinngemäß ins englische Übersetzen.

Der Fragebogen
... umfasst beim Short Range Certificate 24 Fragen im MultipleChoice - Verfahren, die in maximal 30 Minuten beantwortet werden müssen. Wie auch beim Sprechfunkzeugnis UBI finden sich zu jeder Frage jeweils vier Antwortmöglichkeiten, von welcher stets nur eine richtig ist.

 

Die praktische Prüfung
In der praktischen Prüfung ist die Gerätekunde (Sprechfunkgerät und DSC-Controller) nachzuweisen sowie Ihre Kenntnisse in der Abwicklung von Seefunkgesprächen. Die praktische Prüfung dauert in der Regel maximal 15 Minuten.

 

 

Funkbetriebszeugnis Long Range Certificate (LRC)

Long Range CertificateDas Long Range Certificate ist bei den meisten als "empfohlenes Funkzeugnis für die Ozean - Überquerung" bekannt. Bedenkt man aber, dass mit dem Short Range Certificate (SRC) bestenfalls eine Reichweite von 10 Seemeilen (Sprechfunk zwischen Segler und Motorboot) bzw. bestenfalls 20 Seemeilen (Motorboot zu Landfunkstelle) erreicht werden können, rückt das Long Range Certificate in ein ganz anderes Licht, denn mit diesem Funkbetriebszeugnis können bzw. dürfen später in der Bordpraxis auch Grenzwellen- und Kurzwellengeräte als auch Satelliten - Systeme benutzt und bedient werden, die eine weltweite Kommunikation ermöglichen.

Der klassische Kurs umfasst die Regelwerke, das Absetzen und Aufnehmen von Funksprüchen sowie die Bedienung des Grenz- und Kurzwellengerätes sowie des Satelliten-Systems Inmarsat C. Da im Dezember 2016 das Satelliten - System "Inmarsat B" gänzlich stillgelegt wird, verzichten wir auf die Ausbildung dieses Systems. Soweit uns bekannt verzichten auch bereits die Prüfungsausschüsse auf das Prüfen des B-Systems. Bei Inhabern eines Short Range Certificate (SRC) ist die Ausbildung und Prüfung weniger umfangreich, da die Gerätekunde am UKW-Sprechfunkgerät / DSC-Controller bereits nachgewiesen ist.

Der Theoriekurs umfasst als Vollkurs 24 Unterrichtsstunden, aufgeteilt in 12 Treffen á zwei Stunden. Inhaber eines Short Range Certificates (SRC) nehmen an einem Ergänzungskurs teil. Dieser umfasst 12 Unterrichtsstunden aufgeteilt in 6 Treffen. Termine stimmen wir individuell mit Ihnen ab.

  LRC
Vollkurs
    LRC
Ergänzung
Theoriekurs: 235,- €   190,- €
Prüfungsgebühren: 99,- €   99,- €
Lehrbuch: 25,- €   25,- €
Gesamt: 359,- €   314,- €

 

 

Die Prüfung

Prüfung Long Range Certificate... besteht aus insgesamt vier Teilen: Der Textaufnahme, der Textabgabe, den Fragebögen sowie der praktischen Prüfung.

In der Textaufnahme wird Ihnen einer von 27 bekannten Funksprüchen zugesprochen. Der Text ist vom Teilnehmer mitzuschreiben. Innerhalb des Funkspruchs werden Ortsnamen, Eigennamen (z. B. Schiffsnamen) unter Verwendung des internationel Buchstabieralphabets (Alpha, Bravo, Charlie...) diktiert, die zu 100% korrekt notiert werden müssen. Anschließend ist der Text sinngemäß schriftlich ins Deutsche zu Übersetzen. Anschließend muss der Teilnehmern einen anderen der 27 bekannten Texte schriftlich sinngemäß ins englische Übersetzen. Anschließend folgt die Textabgabe. Hier muss der Teilnehmer dem/der Prüfer(in) einen Funkspruch gemäß ordentlicher Verkehrsabwicklung unter Verwendung des internationalen Buchstabieralphabets in englischer Sprache zusprechen.

Der Fragebogen
In der Vollprüfung zum LRC ist ein Fragebogen aus dem Fragenkatalog zum Short Range Certificate mit 24 Fragen im MultipleChoice - Verfahren in maximal 30 Minuten zu beanworten. Zu jeder Frage finden sich vier Antwortmöglichkeiten, von welcher stets nur eine die richtig ist. Anschließend ist ein Fragebogen (ebenfalls MultipleChoice) mit 14 Fragen aus dem Fragenkatalog LRC in maximal 20 Minuten zu beantworten.

 

Die praktische Prüfung
Hier muss die Gerätekunde für das UKW-Sprechfunkgerät nebst DSC-Controller, die Gerätekunde des Grenzwellen- und Kurzwellengerätes sowie die Gerätekunde zum Inmarsat-C - Terminal unter Beweis gestellt werden. Darüber hinaus müssen an allen Geräten ausreichende Kenntnisse über die Verkehrsabwicklung mittels Sprechfunk, Telex bzw. Telefax nachgewiesen werden. Die Prüfungszeit für die praktische Prüfung beträgt maximal 30 Minuten.

 

LRC Ergänzungsprüfung

Inhaber eines Short Range Certificate (SRC) legen eine Ergänzungsprüfung zum Long Range Certificate (LRC) ab. Die Textabgabe - d. h. das Zusprechen eines Funkspruchs an den Prüfer / die Prüferin - entfällt, ebenso wie die Gerätekunde am UKW-Sprechfunkgerät nebst DSC - Controller, da diese bereits durch den SRC belegt ist. Auch die Textaufnahme - d. h. das Diktat in englischer Sprache nebst Übersetzung - entfällt.

In der Ergänzungsprüfung muss lediglich ein Fragebogen mit 14 Fragen im MultipleChoice - Verfahren in maximal 20 Minuten beantwortet werden. In der praktischen Prüfung muss die Gerätekunde für das UKW-Sprechfunkgerät nebst DSC-Controller, die Gerätekunde des Grenzwellen- und Kurzwellengerätes sowie die Gerätekunde zum Inmarsat-C - Terminal unter Beweis gestellt werden. Darüber hinaus müssen an allen Geräten ausreichende Kenntnisse über die Verkehrsabwicklung mittels Sprechfunk, Telex bzw. Telefax nachgewiesen werden.

 

 

Die Ausbildung am Gerät

Zur praktischen Ausbildung (Gerätekunde) als auch in den bei uns stattfindenden Prüfungen stehen Ihnen verschiedene Geräte zur Verfügung:

ICOM IC-M 505ICOM IC-M 505
(Binnen- und Seefunkanlage, für UBI & SRC)
 

 

 

 

 

Simulator mit TouchmonitorICOM IC-M 505 Simulator
(Binnen- und Seefunkanlage, für UBI & SRC)
mit funktionalem Touch - Monitor.
Zu Ausbildungs-, jedoch nicht zu Prüfungszwecken

 

 

 

 

ICOM IC-M 323
ICOM IC-M 323(Binnen- und Seefunkanlage, für UBI & SRC)

 

 

 

 

TRANSAS GMDSS TUTOR 5000 (prüfungszugelassene Software)
- Sailor 4500 Grenzwellen- / Kurzwellenanlage, für LRC
- Inmarsat C - Terminal, für LRC
- EPIRB, SART, NAVTEX, für SRC und LRC

Long Range Certificat: Sailor HC4500 Long Range Certificate: Inmarsat C

 

Praktische Ausbildung

Sie nehmen an einem Online-Kurs teil oder durchlaufen die Ausbildung im Selbststudium und suchen einen Partner für die praktische Ausbildung, Prüfungssimulation und möchten an einer unserer Prüfungen teilnehmen? Wir stehen Ihnen gern zur Seite. Sie können wahlweise an unserem Kleingruppen - Unterricht teilnehmen oder aber auch Einzelunterricht in Anspruch nehmen. Einzelunterricht bieten wir Ihnen zu 30,- € pro Stunde an.

Wir sind für Sie da!

Swen Meier Yachting-Center Hotline

Dinslaken:
(02064) 4 65-18 51
Oberhausen:
(0208) 88 48 35-13

Mo. - Do.:
Freitags:
Samstag: 
10 - 18 Uhr
10 - 14 Uhr
09 - 11 Uhr
Swen Meier Yachting-Center E-Mail schreiben

Kursanmeldung

SportbootführerscheinNutzen Sie unser Online-Anmeldeformular für Ihre Kursanmeldung.